... Schule mit Zukunft.
Projekte 2009/2010

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Ich, Du, Er, Sie, Es –WIR! - LOS! - Leben Ohne Sucht!"

Die Loschmidt-Oberschule (LOS!) veranstaltete im Sommer 2008 erstmals eine Projektwoche zum Thema Rassismus im Alltag. Das Motto der Veranstaltung „Ich, Du, Er, Sie, Es – WIR!“, wurde zur Botschaft der Schule und steht als Claim über allen zukünftigen Aktionen. Der Verlauf und die Ergebnisse der Aktion waren so ermutigend, dass man sich entschlossen hatte, die positiven Erfahrungen und die Dynamik zu nutzen und so schnell wie möglich auch 2009 ein neues Thema in einer intensiven Arbeitswoche zu erschließen.

So wurde auch diesmal ein Problem gewählt, das im Mittelpunkt der Lebenswirklichkeit der Schüler steht, aber gerne tabuisiert, oder in der Gruppendynamik erst gar nicht, oder sehr verzerrt behandelt wird: Alkohol, Drogen, Sucht – um diese Begriffe sollte sich alles drehen und ein offener Austausch in Workshops, Arbeitsgruppen, Vorträgen und durch den Besuch diverser Einrichtungen, Institutionen und Betrieben erzielt werden. Das Eingangsmotto lautete: „Tut mir leid du, schon wieder breit du …!“, ein Zitat aus einem Liedtext einer Hip-Hop-Band, dem am Ende der Woche ein positives Signal entgegen gesetzt werden sollte.

Wie bereits 2008 war es der Projektleitung gelungen, zahlreiche Unterstützer und Sponsoren zu gewinnen. Als Schirmherrin trat diesmal Frau Petra Merkel (SPD), Mitglied des Bundestages, auf. Sie hat ihren Wahlkreis in Wilmersdorf und zeigte sich mit großem Interesse sofort bereit, mit ihrem Namen der Veranstaltung, zu einer erhöhten Aufmerksamkeit zu verhelfen.

Auch die BSR war wieder mit von der Partie und versorgte täglich die Schüler, Lehrer und Dozenten mit Lunchpaketen und Getränken. Die Agentur GPM-Livemarketing griff unterstützend in die Organisation und Kommunikation ein. Die Polizei, vertreten durch den Abschnitt 27, ermöglichte Einblick in ihre Arbeit hinsichtlich der rechtlichen Konsequenzen des illegalen Drogenmissbrauchs und der Gefahren im Straßenverkehr, die Guttempler ließen Betroffene berichten und die Organisation Karuna zeigte mit ihren Lehrpfaden aktuelle und langfristige Gefahren des Missbrauchs von Tabak und Alkohol auf. Die Stiftung SPI „Ostkreuz“ lotete den Begriff der Identität in Relation zum eigenen Ich, kultureller Besonderheiten und der jeweiligen Gruppenzugehörigkeit aus. Die Ärztliche Gesellschaft zu Gesundheitsförderung der Frau (ÄGGF) informierte über den Alkoholkonsum während der Schwangerschaft und seine katastrophalen Folgen.

Die Projektwoche sollte aber auch über einen spielerischen und kreativen Moment an das Thema heranführen. So gab es auch einen Tanz- und einen Theaterworkshop, der mit den Mitteln der Improvisation und der Gestaltung vorgegebener Szenen und Bewegungsabläufe das Thema emotional und visuell erfahrbar machte.

Tut mir leid du, schon wieder breit du ...!“
Wir essen, trinken, schlafen, leben und lieben Berlin!
Berlin lebt uns!
Licht, Schatten, Dunkelheit, Wut, Stille – Angst!
Sucht entsteht durch Angst!
Angst vor dem ungewissen „Etwas“ oder „Etwas“ ganz bestimmten ...,
wer Angst hat, schaut weg!
Angst, nicht Helfen zu können?
Projekte vermitteln Kompetenzen!
Kompetenz schafft Sicherheit!

WER SICH SICHER FÜHLT, BRAUCHT KEINE ANGST ZU HABEN!

Berlin, die Stadt, die jungen Menschen eine Vielzahl von Zukunftschancen bietet.
Sie brauchen die Möglichkeit in Projekten ihr Wissen und ihre Kreativität auszuleben.
Denn diese machen sie stark und mutig für ihre Zukunft. Für unser aller Zukunft.!

Eure Projektleitung

Empfehlungsschreiben unserer Schirmherrin Frau Petra Merkel (SPD) - als PDF-Dokument

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
“Besser Sauber!“ – Aktionstag am 20.05.2009

Die Schüler der Loschmidt Oberschule (LOS!) haben im Rahmen ihres Schulprojektes „LOS leben, Leben Ohne Sucht“ den „Besser Sauber!“- Aktionstag ins Leben gerufen.

Unter der Schirmherrschaft von Petra Merkel, MdB (SPD) werden sie bei diesem Aktionstag Verantwortung für die Gesellschaft zeigen und in Zusammenarbeit mit der Berliner Stadtreinigung und den Berliner Polizei-Abschnitten 24 und 27, Spielplätze und Grünflächen vom Müll befreien.

An verschiedenen Standorten werden sich die Schüler mit Unterstützung der BSR-Scouts für eine saubere Zukunft engagieren. Im Anschluss werden die Fundstücke sowie das Gesamtergebnis der Müll-Sammel-Aktion auf dem Schulgelände der LOS! präsentiert.

Das Projektteam und die Schüler der LOS! hoffen auf eine positive Resonanz aus der Nachbarschaft und freuen sich auf ein sauberes Viertel!

Links:

Pressemitteilung zum Aktionstag in der Berliner Woche (Ausgabe Charlottenburg vom 27.5.2009) - als PDF Dokument
Video (Projekt: “Besser Sauber!“ – Aktionstag am 20.05.2009)
Loschmidt Oberschule würdigt gelungenen Abschluss ihrer Projektwoche (News for Press.com)
Die Schüler der Loschmidt-Oberschule befreien ihren Kiez von 5 Kubikmetern Müll (News for Press.com)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Dominostein"

Zum 20. Jahrestag des Mauerfalls werden am Brandenburger Tor riesige, bunt bemalte Dominosteine aufgebaut. Am 9. November wird unser Stein gemeinsam mit über 1000 anderen den ehemaligen Mauerverlauf markieren - vom Reichstag bis zum Potsdamer Platz.

Unser Stein wird Teil einer riesigen Inszenierung:
Geschichte mit Dominoeffekt.

Ein großes Ereignis, das weltweit übertragen wird.

 

Bei der Gestaltung des Dominosteines waren die folgenden Schülerinnen und Schüler beteiligt:mm
Cansu Can,
Dilara Özlan,
Jessika Krzystek,
Magdalena Fernandez,
Merve Tiraz,
Mohamad Mahmod,
Özge Ucar,
Seda Ince,
Sophia Tabatha Vogt, gen. Hallensteiner

 


Das zerrissene Herz

Das zerrissene Herz, gefertigt aus einer Landkarte, die noch Teile der beiden damaligen deutschen Staaten zeigt, steht symbolisch für all die getrennten Familien, Liebenden und Freunde, die sich seit dem Mauerbau 1961 nicht mehr sehen durften. Die beiden Figuren, die das Herz wieder zusammenschieben, stehen für all die Menschen, die ihre Kraft für die Wiedervereinigung Deutschlands einsetzen, da die Zerrissenheit Deutschlands noch nicht endgültig überwunden ist.

 
     

Das sich umarmende Paar

Das Paar steht für all die Menschen, die sich nach jahrelanger Trennung und Ungewissheit nun endlich wieder in die Arme schließen konnten. Der Schriftzug LOS steht für die Loschmidt-Oberschule, die seit 2008 den Titel „Schule ohne Rassismus! Schule mit Courage!“ trägt.

 
     
Wir danken den Berliner Stadtreinigungsbetrieben, als unseren Kooperationspartner, für die Unterstützung bei diesem Projekt.